top of page

Mikroimmuntherapie in Bern

Gute Gesundheit dank einem funktionsfähigen Immunsystem.

Ein funktionierendes Immunsystem ist die Voraussetzung für einen gesunden Körper. Denn unser Immunsystem ist unser natürlicher Abwehrmechanismus – ist es geschwächt, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass wir erkranken. Mit der Mikroimmuntherapie unterstützen Sie Ihr Immunsystem dabei, stark und funktionstüchtig zu sein – oder es wieder zu werden.

 

Dabei setzt die Mikroimmuntherapie bei den Ursachen an und bekämpft nicht bloss Symptome. Ihr Ziel ist die langfristige und nachhaltige Stärkung des Immunsystems.

 

Die Mikroimmuntherapie blickt auf eine lange Geschichte zurück. Der belgische Arzt Dr. Maurice Jenaer begründete den Ansatz vor über 50 Jahren. Seither wurde viel geforscht und weiterentwickelt. Auf dieser Seite erfahren Sie, wo die Mikroimmuntherapie ansetzt und wie sie funktioniert.

Was ist die Mikroimmuntherapie?

Die Mikroimmuntherapie ist eine Therapieform, die zu einem funktionierenden Immunsystem beiträgt. Sie wird eingesetzt, um die Funktionstüchtigkeit des Immunsystems auf schonende Weise aufrechtzuerhalten oder wiederherzustellen. Diese sogenannte immunregulierende Behandlung nutzt dabei das Wissen über die Funktionsweise des Immunsystems. Sie trägt dazu bei, dass dieses optimal funktioniert, um Erreger zu erkennen und zu beseitigen. Die Mikroimmuntherapie wird auch Low-Dose-Immuntherapie genannt.

Wie funktioniert die Mikroimmuntherapie?

Bei der Mikroimmuntherapie nehmen Patient:innen Immunbotenstoffe ein. Diese Stoffe kennt das Immunsystem bestens, denn es nutzt sie auf natürliche Weise, um Informationen zwischen einzelnen Immunzellen und anderen an der Immunreaktion beteiligten Komponenten zu übermitteln. Die Botenstoffe, die Patient:innen einnehmen, werden mit modernen biotechnologischen Verfahren hergestellt. Analog zu den natürlichen Botenstoffen transportieren die «von aussen zugeführten» Botenstoffe Informationen an das Immunsystem: Sie fordern es auf, eine Immunantwort zu entwickeln. So trainiert das Immunsystem eine wirksame Immunreaktion. Dabei nehmen die Patient:innen die Immunbotenstoffe als Globuli (kleine Kügelchen) ein. Sie lassen diese langsam unter der Zunge zergehen. Durch die Schleimhäute gelangen die Immunbotenstoffe innert Minuten in die Blut- und Lymphbahn zu den Immunzellen. Die Einnahme der Globuli erfolgt morgens auf nüchternen Magen oder nach Absprache. Da sie tief dosiert sind, ist die Mikroimmuntherapie besonders schonend und verträglich, auch für Kinder und besonders geschwächte Personen.

Wann kann die Mikroimmuntherapie eingesetzt werden?

Unser Immunsystem ist zentral für unsere Gesundheit. Deshalb hat die Mikroimmuntherapie ein sehr breites Anwendungsgebiet. Sie wird sowohl präventiv als auch akut bei Erkrankungen eingesetzt. Eine grosse Stärke liegt auch bei der Behandlung von chronischen Beschwerden, die seit Jahren bestehen können. In unserer Praxis ist die Mikroimmuntherapie immer Teil einer individuell abgestimmten, ganzheitlichen naturtherapeutischen Behandlung. Sie ist besonders erfolgsversprechend bei einer langfristigen Anwendung. Dank ihrer guten Verträglichkeit kann sie bei Erwachsenen und bei Kindern eingesetzt werden.

 

Zu den Anwendungsgebieten zählen:

 

  • Virus- und bakterielle Infektionen (bsp. EBV, VZV, HSV)

  • Allergien

  • Autoimmunerkrankungen

  • Stress

  • Depressionen

  • Neurologische Krankheitsbilder

  • Altersbedingte Erkrankungen

  • Knochen- und Gelenkbeschwerden

  • Komplementäre Behandlung bei Krebserkrankungen

Wie verläuft die Mikroimmuntherapie?

Die Mikroimmuntherapie ist sozusagen ein Training für das Immunsystem, damit es wieder effizient arbeitet. Mit einer gründlichen Untersuchung – in der Regel inklusive Laboranalysen – ermitteln wir den Zustand des Immunsystems. Basierend auf den Ergebnissen wählen wir die passenden Immunbotenstoffe aus. Dabei passen wir die Einnahmedauer den Erkrankungen und dem aktuellen Gesundheitszustand an. Grundsätzlich ist die Mikroimmuntherapie auf langfristige Behandlungen ausgelegt: Sie erfolgt meist über mehrere Wochen und kann bis zu einigen Monaten oder in gravierenden Fällen einigen Jahren dauern. So hat das Immunsystem genügend Zeit, um sich aufzubauen resp. zu regulieren.

Mikroimmuntherapie in Bern – Termin vereinbaren

Kontaktieren Sie mich für einen Termin. Gerne schaue ich mit Ihnen an, wie die Mikroimmuntherapie Ihre Gesundheit unterstützen kann.

Kontakt
bottom of page